Gynäkologie Liege

Seite 1 von 1
Artikel 1 - 3 von 3

Gynäkologen Liege und Gynstuhl

Der Gynäkologenstuhl ist ein reiner Untersuchungsstuhl, der hauptsächlich für Unterleibsuntersuchungen bei Frauen genutzt wird. Aus diesem Grund findet man ihn auch in den gynäkologischen Arztpraxen oder in Kliniken in den entsprechenden Abteilungen.

Es handelt sich im eigentlichen Sinne nicht um einen "Stuhl", sondern eher um eine Liege, deren Rückenteil in einem bestimmten Winkel geneigt ist, oder verstellt werden kann. An dem vorderen Rand der Sitzfläche ist eine Ausbuchtung und darunter befindet sich eine Schale für die benötigten Instrumente. Diese Schale ist wegen der Hygiene aus Edelstahl. Neben der Sitzfläche sind in erhöhter Position Beinhalter angebracht, in deren schalenförmige Halterungen die Frau ihre Beine legt. Dadurch soll eine Entspannung des Unterleibes herbei geführt werden, um die Untersuchungen zu erleichtern. Der Arzt oder die Ärztin können so auch eine genaue und gründliche Untersuchung durchführen.

Diese Gynäkologenstühle gibt es auch in verschiedenen Ausführungen. Ein guter Gynäkologiestuhl sollte vor allem eine solide Verarbeitung aufweisen und dem Arzt eine gute Arbeitsgrundlage bieten, indem durch Fußpedale und Motoren große Einstellungen vorgenommen werden können. Der Stuhl sollte einen Bezug aufweisen, der für medizinische Zwecke vorgesehen ist und der widerstandsfähig gegenüber den Desinfektionsmitteln ist. Die Patientin soll auf dem Gynäkologiestuhl ein angenehmes und bequemes Liegegefühl haben. Übrigens gibt es ähnliche Modelle in der Urologie und der Proktologie für medizinische Untersuchungen.


Gynstuhl

Der Gynstuhl gehört in eine andere medizinische Kategorie, er gehört wohl mehr in die sogenannte weiße Medizin, einen Bereich der Erotik. Was der Sinn und Zweck dieses Stuhles ist, dass lässt sich schon von der Namensgebung her ableiten und beflügelt wohl bei so manchen Menschen die Phantasie. Der Gynstuhl lädt Interessenten beiderlei Geschlechts für allerlei Spiele ein.

Diese Spiele sind oft etwas ausgelassen und frivol, sie können in Rollenspiele einbezogen werden, in denen Krankenschwestern und Ärzte die Hauptrollen spielen. Aber auch Masseure und Masseusen haben hier ihren Auftritt, sehr zur Freude der "Patienten". Der Stuhl muss auch bestimmte Bedingungen erfüllen, da es bei diesen Spielen vielleicht etwas ausgelassen zur Sache geht. Deshalb sollte er als erstes standfest sein, weiterhin sollte er gut gepolstert und vor allem mit pflegeleichtem Material bezogen sein. Diese Stuhlart findet seinen Platz auch in bestimmten Salons, die ihre eigenen Dienstleistungen anbieten. Der Gynstuhl erfreut sich in der Fetisch-Szene mittlerweile großer Beliebtheit und ist auch aus dem Milieu nicht mehr weg zu denken.

Er könnte aber auch in einem Massagesalon als außergewöhnliches Sitzmöbel für Aufsehen sorgen. Auch bei diesen Stühlen ist das Extravagante eine Möglichkeit, die Benutzer zu begeistern. So kann über einen geräuscharmen Elektroantrieb eine Beckenhochlagerung erfolgen. Der wartungsfreie Elektroantrieb kann über einen Fußschalter mittels eines Luftimpulses gesteuert werden. Also auch in diesen Bereichen ist der technische Fortschritt gefragt.